04.06.2018

Einsatz 4 und 5/2018 - Dauereinsatz nach Unwetterlage

Saarburg. Auch der THW Ortsverband aus Saarburg war bei der extremen Unwetterlage am Wochenende im Einsatz.

Am 1. Juni kam der erste Alarm um 02.00 Uhr in der Nacht. Ein Hangrutsch in der Trierer Straße in Saarburg machte unseren Einsatzkräften zu schaffen.

Kurz darauf wurden wir nach Beurig alarmiert. Auf Betriebsgelände einer dortigen Firma lief Wasser ins Gebäude.  Dort wurde auch ein gefährdeter Hochspannungstransformator mit Sandsäcken gesichert. 

Unserer GKW I wurde am Morgen zum Kunoweiher nach Saarburg geordert. Dort musste ein PKW aus dem Bach geborgen werden.

Im Laufe des Morgens und des Tages gab es noch zahlreiche Pumparbeiten in Saarburg und Ayl, auch musste unserer Räumgerät die verschüttete Trierer Straße in Saarburg wieder frei machen. 

Nach weiteren zahlreichen Sandsacktransporten in der Verbandsgemeinde konnten wir am Mittag die Einsätze beenden. Um 17.00 Uhr war der THW Ortsverband Saarburg, nach dem säubern und sortieren der Ausrüstung wieder Einsatzbereit.

Am Samstag 2. Juni wurden wir dann erneut alarmiert. Die Bahnunterführung in Kanzem war mit Wasser und Schlamm geflutet. Mit der Besatzung des GKW I und der Unterstützung des TLF 4000 der Feuerwehr Stadt Konz wurde Unterführung wieder begehbar gemacht. 

In der VG Saarburg waren über 200 Einsatzkräfte bei über 100 Einsätzen im Einsatz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: