02.04.2019

Busunfall in Saarburg – Großübung für Feuerwehr, DRK und THW

Saarburg. Schwerer Unfall in Saarburg. Ein Bus ist nach einem Ausweichmanöver auf die Seite gestürzt und liegt im Straßengraben, ein weiteres Fahrzeug ist in die Unfallstelle hineingefahren. Mehrere Menschen sind eingeklemmt und schwer verletzt. So dass Szenario der Großübung am Samstag in Saarburg.

Nachdem das Deutsche Rote Kreuz und die Feuerwehr die Lage gesichtet haben, wurde der THW Ortsverband Saarburg nachgefordert.

Da der Bus seitlich in der Böschung lag musste er vom THW mit dem Greifzug gesichert werden.

Unter dem Heck des Busses befand sich eine eingeklemmte Puppe. Mittels Hebekissen wurde der Bus angehoben und die Puppe geborgen.

Insgesamt waren 74 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Beurig, Irsch und Zerf, dem DRK Ortsverein Saarburg und dem THW Ortsverband Saarburg an der Übung beteiligt.

Zuvor haben Helfer des THW OV Saarburg bereits bei dem Aufbau des Übungsszenarios geholfen.

Der ausrangierte Bus wurde von der Firma Schulligen-Reisen zu Verfügung gestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: