30.01.2016

Ausbildung "Bediener Motorkettensäge"

Die neuen Vorschriften der Unfallkasse Bund/Bahn fordert auch bei den Rettungsdiensten wie: Feuerwehren, Katastrophenschutz und des THW,s den Sachkundenachweis an der Motorkettensäge. So trafen sich sechs ehrenamtliche THW Mitglieder der Ortsverbände Saarburg, Trier und Hermeskeil nach insgesamt 32 Stunden Gesamtausbildung in Theorie, einer schriftlichen Prüfung und praktische Arbeiten an diesem Wochenende im Kammerforst in Saarburg. Bereichsausbilder Robert Molz vom Ortsverband Saarburg führte im Auftrag des Geschäftsführerbereich des THW Trier den Lehrgang durch. Die Kollegen kamen aus verschiedenen Fachgruppen wie:  Räumen, Elektroversorgung und Beleuchtung. So wurden die Motorsägenkurse der Module A und B absolviert. Grundkenntnisse in Theorie und Praxis der Motorsäge, Schutzausrüstung, Pflege und Handhabung beinhalten das Modul A. Das Sägen am liegenden Holz, die Beurteilung von Spannungen im Holz einschließlich Schnitttechniken beinhaltet das Modul B. Im Ernstfall sind die ehrenamtlichen Helfer des THW mit diesen Zertifikaten in der Lage in den zuständigen Einheiten und Fachgruppen der Ortsverbände in der Lage an Schadenstellen, bei Unfällen und Katastrophen zur Motorsäge zu greifen. Bauholzzuschnitte für einsturzgefährdete Gebäude zu stützen und Räumen sind ebenfalls Komponenten. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten im Kammerforst überreichte Robert Molz den aktiven Teilnehmern die Teilnahmebestätigungen. Die Räum- und Einsatzfahrzeuge stellte der Ortsverband des THW Saarburg zur Verfügung. Besonderen Dank gilt dem Forstamt Saarburg, vertreten durch den Revierförster Stefan Riss, der die Voraussetzungen für diesen Lehrgang im Kammerforst in Saarburg unbürokratisch ermöglichte.

 

Quelle: Saar-Mosel-News.de  / whRcording Wilfired Hoffmann 




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: