11.09.2015

24-Stunden-Übung

Am Freitag um 18 Uhr traf sich unsere Jugendgruppe zur gemeinsamen 24-Stunden-Übung.

Nach einem gemeinsamen Essen startete der Abend mit einem Film.

Um 22.10 Uhr dann der erste Alarm. Gasexplosion mit starker Rauchentwicklung und Wassereintritt, 3 Personen verletzt. Unsere Jugendgruppe machte sich auf den Weg, nach Einteilung der Gruppen begannen sie mit der Personensuche, gleichzeitig wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Am Ende wurde der Keller ausgepumpt, der ca. 40 cm unter Wasser stand. Um 2 Uhr war der Einsatz beendet.

Am Morgen um 9.30 Uhr wurde die THW-Jugend dann zu einer Personensuche gerufen. Nach systematischer Absuche des Gebäudes wurden 2 Personen gerettet, eine davon mittels "Deltaausleger" aus dem Fenster. Gegen 13 Uhr war dieser Einsatz auch erfolgreich durchgeführt und es wurde gegrillt.

Um 14.30 Uhr dann der 3. Alarm "Hauseinsturz 2 Personen verschüttet". Nach Eintreffen der Einsatzkräfte und Einteilung aller Helfer wurde eine Betonplatte mit dem Greifzug gesichert, so dass die Person unter dieser sicher gerettet werden konnte. Die 2. Person war in einem Hohlraum gefangen, dadurch musste die Platte mittels Hydropresse angehoben werden. Um 18 Uhr wurde die Übung dann beendet. Wir bedanken uns bei den Helfern im Hintergrund ohne die unsere Übung nicht zustande gekommen wäre.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: